geöffnet
Nordfrieslandlexikon
Wielandt, Gondel

Wielandt, Gondel geb. Christiansen * 3.7.1895 Westerland, † 12.7.1964 Westerland, friesische Heimatdichterin. Wielandts Mutter gehörte der aus Rantum stammenden großen Sylter Familie Lassen an. Gondel verfasste Gedichte und Prosastücke auf Sylter Friesisch und arbeitete intensiv mit an der Zeitungsbeilage „Fuar Söl’ring Lir“. Ihre Kinderzeit beschrieb sie in der heiteren Novelle „Julke und Linke“, die zu Beginn der 1950er-Jahre in friesischer und deutscher Sprache in der „Sylter Rundschau“ in der oben genannten Beilage erschienen ist. Durch ihr letztes Werk „Die Lassens von Sylt“ wurde sie auch außerhalb der Insel bekannt.

Wielandt 1974, Wielandt/Schmidt 1966.