geöffnet
Nordfrieslandlexikon
Prämienmaskerade

Prämienmaskerade (fer.: maskeraade) Das Spiel, das einst erfunden wurde, um Geld in die Kasse der Feuerwehr zu bekommen und früher auch in anderen Dörfern auf Föhr stattfand, wird nur noch von der Freiwilligen Feuerwehr in Nieblum durchgeführt. An jedem ersten Sonnabend im Februar kommt es zum Wettkampf. Verkleidete Darsteller harren als „Standmasken“ nach jeweils selbst gewählten Motiven auf einer Bühne 90 Minuten lang bewegungslos aus. Auch die „Laufmasken“ zeigen Szenen aus dem Inselleben oder aus dem Weltgeschehen. Jury und Gäste entscheiden schließlich über die beste Darstellung. Danach wird die Maskierung abgelegt und ein Fest gefeiert.

Hinrichsen 2000, Kürtz 2005.