geöffnet
Nordfrieslandlexikon
Mole

Mole Einen künstlich angelegten Damm, der wie z. B. in Dagebüll oder auf Helgoland den Hafen begrenzt und gegen die Nordsee schützt, nennt man Mole. Solche Bauwerke bestehen in der Regel aus einer Aufschüttung, die durch eine Stein-, Beton- oder Holzkonstruktion befestigt wird.

Nordfriisk Instituut.