geöffnet
Nordfrieslandlexikon
Mittelster Koog

Mittelster Koog (fries.: Mälste Kuuch) Drei Jahre nach der Sturmflut von 1634 gelang es dem niederländischen Deichbauspezialisten Cornelius Jansen Allers, den Kern Pellworms wieder vor den Fluten zu sichern und die Gebiete im äußersten Westen Stück für Stück neu einzudeichen. Ab 1637 schützte ein etwa 1,2 Kilometer langer Deich den 170 Hektar großen Mittelsten Koog.

Kunz/Panten 1999.