geöffnet
Nordfrieslandlexikon
Mandränke

Mandränke lautet die volkstümliche nordfriesische Bezeichnung für zwei verheerende Sturmfluten, in denen viele Tausend Menschen ertrunken sind. Nach der „Groten Mandränke“ von 1362 gingen Chronisten davon aus, dass rund 100.000 Tote im gesamten Nordseebereich zu beklagen waren. Diese Zahl ist wohl stark übertrieben. Die zweite Mandränke 1634 forderte über 6.000 Menschenleben in Nordfriesland vor allem auf Alt-Nordstrand.

Nordfriisk Instituut.