geöffnet
Nordfrieslandlexikon
Kühnast, Gerd

Kühnast, Gerd * 26.10.1936 Hattstedtermarsch, † 22.4.2014 Husum, Lehrer, Baupfleger. Kühnast war Lehrer im Kirchspiel Viöl, auf Nordstrand, 1963–67 auf Hallig Oland und bis 1992 in Bredstedt. 1974–84 war er Gemeindevertreter in Breklum, 1982–94 Abgeordneter der SPD im Kreistag Nordfrieslands. 1972–84 wirkte er im Vorstand des Vereins Nordfriesisches Institut mit. Nach dem Friesenkongress auf Sylt gründete sich 1980 die Interessengemeinschaft Baupflege (IGB) als Arbeitsgruppe des Nordfriisk Instituut und wählte Kühnast zum Vorsitzenden. Ab 1981 gab er federführend die Zeitschrift Der Maueranker“ heraus. Kühnast engagierte sich mit unermüdlichem Einsatz für bedrohte Häuser und Gebäude und rettete z. B. mit einer Unterschriftenaktion das historische Rathaus in Husum. In der Reihe Schriften der Interessengemeinschaft Baupflege im Verlag Nordfriisk Instituut fungierte er als Herausgeber von Büchern wie „Der First ist immer oben“ oder „Sie überstanden die große Flut 1825“. 2001 wurde er mit dem Hans-Momsen-Preis ausgezeichnet, 2008 zum Ehrenvorsitzenden der IGB und 2009 zum Ehrenmitglied des Vereins Nordfriesisches Institut ernannt. Kurz vor seinem Tod erhielt er den „Dr. Hartwig-Beseler-Preis“ des Denkmalfonds Schleswig-Holstein.

Andresen/Kühnast 2014, Kühnast 1980, 2000c, 2007, Pingel 2001, Steensen 2014b, Stolberg 2014.