geöffnet
Nordfrieslandlexikon
Kleiner Peterskoog

Kleiner Peterskoog Der nur elf Hektar große Koog bei Weißknie entstand 1636 als Ergebnis einer Deichverkürzung in der Südermarsch. Es galt damals, einen gefährlich spitzen Winkel zwischen dem Südermarsch- und dem Darrigbülldeich zu entschärfen. Wie exponiert die Region lag, zeigte sich 1717/18, als zwei schwere Sturmfluten den neuen, rund einen halben Kilometer langen Deich durchbrachen und erneut die gesamte Südermarsch bis zum Geestrand bei Schwabstedt unter Wasser setzten. Am Deich bei Weißknie entstand damals die gleichnamige Wehle mit einem Durchmesser von knapp 130 Metern.

Kunz/Panten 1999.