geöffnet
Nordfrieslandlexikon
Ketels, Hans-Alwin

Ketels, Hans-Alwin *19.10.1913 Osterhever, Landwirt, Politiker. Ketels besuchte eine Landwirtschaftsschule und wurde selbstständiger Landwirt im Norderheverkoog. Aus dem Zweiten Weltkrieg kehrte er mit schweren Erfrierungen und dem Verlust beider Hände zurück. 1951–74 übernahm er den Vorstandsvorsitz des Kreisbauernverbands Eiderstedt. 1962–72 war er Mitglied des Landesvorstands im Bauernverband Schleswig-Holstein, außerdem Bundesvorstandsmitglied des Deutschen Bauernverbands. 1959 trat Ketels in die CDU ein und wurde im selben Jahr in den Kreistag des Kreises Eiderstedt gewählt; 1966–70 war er Kreispräsident. 1965 rückte er über die CDU-Landesliste in den Landtag Schleswig-Holsteins nach. 1967 errang er das Direktmandat im Landtagswahlkreis Husum-Land, 1971, 1975 und 1979 im Wahlkreis Husum-Eiderstedt. Er gehörte einer Vielzahl von Ausschüssen an und war in mehreren Untersuchungsausschüssen Mitglied. 1983 schied er aus dem Landtag aus. 1948–81 übernahm Ketels den Ersten Vorsitz im Heimatbund Landschaft Eiderstedt, der ihn anschließend zum Ehrenvorsitzenden ernannte.

Nordfriisk Instituut.