geöffnet
Nordfrieslandlexikon
Ehster Koog

Ehster Koog Das Vorland in der Bucht zwischen Ehst und Vollerwiek im Süden von Utholm gelangte als Geschenk des Herzogs Johann Adolf von Gottorf (1575–1616) in die Hände einiger Hofbeamten. Verbunden mit der Schenkung war die Pflicht zur Bedeichung des Landanwachses. Wegen der einigermaßen geschützten Lage verlief 1614 die Gewinnung des 90 Hektar großen Kooges mit einem rund zwei Kilometer langen Deich ohne Probleme.

Kunz/Panten 1999, Panten/Porada/Steensen 2013.