geöffnet
Nordfrieslandlexikon
Blumenkoog

Blumenkoog (fries.: Bluumenkuuch) Als Anerkennung für besondere Leistungen im Deichbau erhielten der Amtmann von Flensburg K. v. Ahlefeldt und sein Kollege aus Tondern W. Blome das Vorland zwischen dem Maasbüller Herrenkoog und Ockholm als Geschenk. 1648–52 schützten sie den 180 Hektar großen Koog mit einem etwa 3,4 Kilometer langen Deich. Die richtige Benennung Blomenkoog wurde im Laufe der Zeit in Blumenkoog abgeändert.

Kunz/Panten 1999.