geöffnet
Nordfrieslandlexikon
Barneckermoorkoog

Barneckermoorkoog Erst gut hundert Jahre nach der Mandränke von 1362 konnte in der Offenbüller Bucht nördlich von Oldenswort wieder daran gedacht werden, verlorenes Land zurückzugewinnen. Die Aufschlickung ging nur sehr langsam voran. 1463 wurde mit einem knapp zwei Kilometer langen Deich ein 55 Hektar großer, nach dem Ort Berneke oder Barnecke benannter Koog gewonnen. Er gehört zur Gemeinde Uelvesbüll. Der Haubarg Hansen wurde 1983 durch die Interessengemeinschaft Baupflege abgetragen und eingelagert, weil die Fundamente nachgaben. Der geplante Wiederaufbau an anderer Stelle konnte nicht verwirklicht werden.

Kunz/Panten 1999, Panten/Porada/Steensen 2013.