ääm
Nordfrieslandlexikon
Friesenkongresse

Friesenkongresse Friesen aus den drei Frieslanden und einigen angrenzenden Gebieten treffen sich alle drei Jahre zu einem vom Friesenrat ausgerichteten Kongress. Der erste Friesenkongress fand 1925 in Jever statt. Auf dem 6. Kongress 1955 in Aurich wurde das Friesische Manifest verabschiedet. Die Insel Sylt war 1930 (gemeinsam mit Husum), 1979 und 2015 Tagungsort. Auf Föhr tagte man 1988 zum Thema „Die Bedeutung von Auswanderung und Einwanderung für die drei Frieslande“. Auf dem Kongress in Leck 2006 lautete das Motto „Ääme dööre“ (Offene Türen). Ein eigens eingerichtetes Sonderpostamt gab Umschläge mit einer Sondermarke zum 50-jährigen Bestehen des Friesenrates heraus. Absolut neu in Deutschland war der dabei eingesetzte Sonderstempel in friesischer Sprache.

Steensen 2001b.