open
Nordfrieslandlexikon
Krohn, Hugo

Krohn, Hugo * 11.1.1910 Hoyer/Nordschleswig, † 27.2.1973 Kiel, Jurist, Privatforscher. Neben seiner Tätigkeit als Steueranwalt widmete sich Krohn der Geschichte Sylts, der Heimat seiner Frau. 1948 verfasste er seine Dissertation über „Die Bevölkerung der Insel Sylt“. Sie wurde 1984 im Verlag Nordfriisk Instituut veröffentlicht. Weiter fertigte der Nestor der Sylter Genealogie grundlegende familiengeschichtliche Arbeiten an und schrieb u. a. über alte Seemannsgrabsteine, über das Haus des Walfangkommandeurs Lorens Petersen de Hahn (1668–1747) und über die Familien von Uwe Jens Lornsen (1793–1838) und Schwen Hans Jensen (1795–1855). Krohn benutzte überwiegend urschriftliche Quellen wie Sylter Kirchenbücher und unveröffentlichtes Material aus Familienbesitz und Archiven, darunter die Chronik von Henning Rinken (1777–1862). Zusammen mit seiner Tochter Inken Völpel-Krohn (* 1938) erarbeitete er das achtbändige, bislang unveröffentlichte Werk „Sylter Genealogien“. Seine Arbeiten werden in Familienbesitz verwahrt.

100 Jahre Dr. Hugo Krohn 2010, Bleicken 1980, Krohn 1938 ff., Momsen 1974, Wedemeyer 1973.