open
Nordfrieslandlexikon
Kleiner Kohldammer Koog

Kleiner Kohldammer Koog (frasch: Latje Kooldoomer Kuuch) Das Kirchspiel Risum, das durch seine höhere Lage auf dem Risummoor lange keinen Deichschutz benötigte, geriet im 16. Jahrhundert unter dem Einfluss des steigenden Meeresspiegels in Überflutungsgefahr. 1554 fiel die Entscheidung, den altersschwachen Kohldammer Seedeich nicht zu restaurieren, sondern weiter westlich einen knapp vier Kilometer langen neuen Deich zu errichten. Das gewonnene rund 330 Hektar große Land erhielt in Anlehnung an seinen großen Nachbarn die Bezeichnung Kleiner Kohldammer Koog.

Kunz/Panten 1999.