open
Nordfrieslandlexikon
Gold-Rot-Blau

Gold-Rot-Blau (fer.: gul, ruad, blä; frasch: gölj, rüüdj, ween; sölr.: gul, ruar, blö; wied.: göilj, ruuid, wjin) sind die Farben der nordfriesischen Fahne. Das Flaggenlied, dessen Text von dem Deezbüller Lehrer und Schulrat Albrecht Johannsen (1888–1967) stammt, gilt seit 2015 offiziell als Hymne des Kreises Nordfriesland, und zwar in den Fassungen auf Friesisch, Dänisch, Hoch- und Niederdeutsch.

Bökingharder Fassung von Albrecht Johannsen:

Gölj – rüüdj – ween

Göljn as e hamel di samereen,
göljn as dåt eekerfälj,
än göljn as dåt häär foon min Anemaleen;
wat san we duch rik heer foon gölj.

Rüüdj as e san än lååket sü swätj,
rüüdj san da kliiwre uk,
än rüüdj san da siike foon min latj brädj;
dåt as wälj for liiwde än luk.

Ween as dåt wååder bai dik än doom,
ween as e luft ouer üs,
än ween san da uugne foon min latj foom;
e trou as önj Fraschlönj tuhüs.

Joo, üüsen foone di as sü smuk,
sü smuk as min Anemaleen;
än wansch ik en mansche trou, liiwde än luk,
sü flåg ik ma gölj rüüdj än ween.


Gold – Rot – Blau

Golden im Sommer die Tage gehn,
golden im Herbst jedes Feld,
und golden das Haar meiner Annemaleen,
voll Gold und voll Glück unsre Welt.

Rot ist die Sonne und lacht so schön,
rot blüht im Frühling der Klee,
und rot sind die Wangen von Annemaleen,
vor Liebe, vor Freude, vor Weh.

Blau ist das Meer, so weit wir sehn,
und blaue Luft uns umgibt,
und blau sind die Augen von Annemaleen,
die unsere Heimat so liebt.

Siehst Du die Fahne Nordfrieslands wehn,
in gold, rot, blau hoch im Wind,
so wünsche ich Dir, dass wie Annemaleen
sie Glück, Liebe, Treue Dir bringt.


Übersetzung: Patrick Winter