open

Die Ausstellung

Wo findet man den Rosenstern, was hat Friesisch mit Europa zu tun und was heißt eigentlich „beflödje“? Das Nordfriisk Futuur ist der „begehbare Schaukasten“ für Themen, denen sich das Nordfriisk Instituut widmet. Filme und Sprachaufnahmen, Modelle, Themeninseln und viele bewegbare Elemente bilden eine interaktive Architektur. Hier kann man spielerisch testen, wie nordfriesische Namensgebung funktioniert, ertasten, aus welchen Materialien traditionelle Häuser errichtet wurden, die älteste nordfriesische Fahne bestaunen oder an der Karaokestation sich selber Friesisch sprechen hören. Unter den Schlagworten „Vom Kommen und Gehen“, „Vom Nutzen und Trutzen“, „Vom Eigensein und Eigensinn“ und „Vom Alten zum Neuen“ erhalten Besucher einen Überblick über die nordfriesische Geschichte.

Es ist eine Ausstellung, aber kein Museum. Ein Ort, an dem man immer wieder kurz vorbeischauen darf, um sich neugierig ein wenig friesische Kultur zu holen, aber auch ein Raum, in den man eintauchen kann, um lange zu verweilen.