geöffnet
Nordfrieslandlexikon
Tetenbüller Kirchenkoog

Tetenbüller Kirchenkoog Lange Zeit wurde vermutet, dass die Umdeichung Tetenbülls in Eiderstedt bereits im 10. Jahrhundert geschehen sei. Geologische Untersuchungen erbrachten aber, dass der rund 3,5 Kilometer lange Deich auf einem Kleiboden steht, der erst nach der Sturmflut von 1362 abgelagert worden sein kann. Der Koog umfasst eine Fläche von etwa 165 Hektar.

Kunz/Panten 1999, Panten/Porada/Steensen 2013.