geöffnet
Nordfrieslandlexikon
Tassenturm

Tassenturm Im Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog befindet sich im Tassenturm ein besonderer Pegel. Als technisches Denkmal steht er unter Schutz. Der Turm wurde in den 1920er-Jahren erbaut, um die Wasserstandsentwicklung nach dem Bau des Hindenburgdamms zu beobachten. Im Tassenturm sind spiralförmig direkt an der Wand Stufen angebracht, auf denen im Höhenabstand von fünf Zentimetern Tassen standen. Bei Flut floss das Wasser durch Rohröffnungen in den Turm und füllte die Tassen, woran der Wasserstand zu erkennen war. Seit der Eindeichung 1954 hat der Tassenpegel keine Funktion mehr. Er steht heute auf einer landwirtschaftlichen Fläche im Koog und kann nicht besichtigt werden.

Nordfriisk Instituut.