geöffnet
Nordfrieslandlexikon
Omi Petji ütj Amerika

Omi Petji ütj Amerika (Onkel Peter aus Amerika; in heutiger Rechtschreibung „Oome Peetje ütj Ameerika“) heißt eine 1923 in Husum veröffentlichte Komödie auf Fering, verfasst von Lorenz Conrad Peters (1885–1949). Sie gilt als ein Höhepunkt der friesischen Literatur. Mit dem Verfasser selbst in der Hauptrolle wurde das Stück bei der Uraufführung 1922 in Oevenum auf Föhr begeistert gefeiert. Es spielt auf Osterlandföhr in der von Inflation und Not geprägten Zeit unmittelbar nach dem Ersten Weltkrieg und behandelt die durch Auswanderung entstandene enge Verbindung Föhrs mit Amerika. Der volkstümliche Humor und mehrere Gesangseinlagen trugen zur Popularität bei. Dabei weiß der Verfasser stets den richtigen Ton anzuschlagen, mal melancholisch und anmutig, mal mitreißend und ausgelassen. Das Stück wurde in die nordfriesischen Dialekte Frasch (Mooringer Festlandsfriesisch), Sölring (Sylterfriesisch) und andere übertragen und auch schon in New York aufgeführt.

Faltings, 1986.