geöffnet
Nordfrieslandlexikon
Neukoog

Neukoog Seit 1652 waren große Teile des Landes im Südosten von Nordstrand per Oktroi zur Bedeichung ausgeschrieben. Die Hauptpartizipanten verhielten sich zunächst abwartend, was den Ausgang der Streitigkeiten zwischen Herzog Christian Albrecht von Gottorf (1641–1695) und dem dänischen König Christian V. (1646–1699) betraf. Nach dem Altonaer Vergleich von 1689 konnte aber bereits zwei Jahre später der zunächst als Neuer Osterkoog bezeichnete knapp 650 Hektar große Neukoog bedeicht werden. Der neue Deich besaß eine Länge von rund sieben Kilometern.

Kunz/Panten 1999.