geöffnet
Nordfrieslandlexikon
Iwersen, Jens

Iwersen, Jens * 21.4.1893 Hattstedt, † 1.7.1954 Hattstedt, Professor für Kulturtechnik. Der Bauernsohn verlor im Ersten Weltkrieg den linken Arm und konnte deshalb nicht Landwirt werden. Mit großer Energie holte er Abitur und Studium nach. Er leitete die Landwirtschaftsschulen in Marne, Neumünster und Heide und wurde Professor an der Universität Kiel. Er erforschte Fragen der Landgewinnung, insbesondere die Nutzbarmachung ehemaliger Wattböden. Nach dem Zweiten Weltkrieg war er ein Vorkämpfer des Windschutzes. Aufgrund seiner 1949–53 in Joldelund gesammelten Erfahrungen wurden kilometerlange Knicks als Schutzhecken gepflanzt. In Hattstedt wurde die Schule nach ihm benannt.

Lorenzen/Zühlke 1963, SHBL 3.