geöffnet
Nordfrieslandlexikon
Iversbüller Koog

Iversbüller Koog Der Koog liegt östlich von Poppenbüll in Eiderstedt und wurde nach der Siedlung Iversbüll benannt. Er entstand nach der großen Sturmflut von 1362 zusammen mit dem Mimhusenkoog, dem Schockenbüller Koog und dem Tetenbüller Marschkoog, die eine Landverbindung zwischen Eiderstedt und Osterhever herstellten. Der Deich des Kooges schützte auf einer Länge von rund drei Kilometern etwa 170 Hektar Land.

Kunz/Panten 1999, Panten/Porada/Steensen 2013.