geöffnet
Nordfrieslandlexikon
Feddersen, Carl Christian

Feddersen, Carl Christian * 9.3.1876 Tondern, † 8.2.1936 Westerland, Maler. C. C. Feddersen, nicht verwandt mit Hans Peter Feddersen (1848–1941), ließ sich in Weimar und München zum Porträtmaler ausbilden. Es folgten Beschäftigungen als Zeichenlehrer der herzoglichen Kinder des Hauses Sonderburg-Glücksburg sowie an der Schule für höhere Töchter in Flensburg. Nach dem Ersten Weltkrieg kaufte er sich 1918 als Kriegsversehrter ein Haus im Keitumer Kirchenweg. Feddersen verlegte sein Interesse auf die Landschaftsmalerei, um der Konkurrenz der aufkommenden Porträtfotografie aus dem Wege zu gehen. Wirtschaftliche und private Probleme zwangen ihn 1927, sein Haus zu verkaufen und Sylt zu verlassen. Während eines erneuten Inselaufenthaltes verstarb der Künstler 1936 im Westerländer Krankenhaus. Er ist auf dem Friedhof in Keitum begraben.

C. C. Feddersen war ein Original. Seine hoch gewachsene Gestalt, eine knarrige Stimme und ein unverwüstlicher Humor wurden seine Markenzeichen. Als letzten Wunsch soll er sich folgenden Spruch auf seinem Grabstein ausgesucht haben: „Wanderer, geh fort von hier, sonst steh’ ich auf und sauf’ mit Dir!“ Seine große Beliebtheit bei der Sylter Bevölkerung belegen die vielen Feddersen-Bilder in den Inselstuben.

Feddersen 1984, Wedemeyer 1986 u. 1991a.