geöffnet

Die Ausstellung

Wo findet man den Rosenstern, was hat Friesisch mit Europa zu tun und was heißt eigentlich „beflödje“? Das Nordfriisk Futuur ist der „begehbare Schaukasten“ für Themen, denen sich das Nordfriisk Instituut widmet. Filme und Sprachaufnahmen, Modelle, Themeninseln und viele bewegbare Elemente bilden eine interaktive Architektur. Hier kann man spielerisch testen, wie nordfriesische Namensgebung funktioniert, ertasten, aus welchen Materialien traditionelle Häuser errichtet wurden, die älteste nordfriesische Fahne bestaunen oder an der Karaokestation sich selber Friesisch sprechen hören. Unter den Schlagworten „Vom Kommen und Gehen“, „Vom Nutzen und Trutzen“, „Vom Eigensein und Eigensinn“ und „Vom Alten zum Neuen“ erhalten Besucher einen Überblick über die nordfriesische Geschichte.

Es ist eine Ausstellung, aber kein Museum. Ein Ort, an dem man immer wieder kurz vorbeischauen darf, um sich neugierig ein wenig friesische Kultur zu holen, aber auch ein Raum, in den man eintauchen kann, um lange zu verweilen. Das 360 Grad Panorama liefert einen ersten Eindruck.

Häufige Fragen

Die Ausstellung ist für alle Altersgruppen geeignet, die lesen können. Jüngere Kinder finden vieles zum Anfassen, Bewegen oder Ausprobieren; Erwachsene sollten sie dabei unterstützen, manches vorlesen und erklären.

Die Ausstellung ist von Montag bis Freitag von 8:30 bis 12:30 Uhr geöffnet, an manchen Tagen auch länger – so lange unser Sekretariat besetzt ist. Nachmittags öffnen wir nach Vereinbarung – rufen Sie uns an, und wir machen vieles möglich. Leider können wir derzeit keine Öffnung an den Wochenenden anbieten.

Der Besuch des Nordfriisk Futuur ist kostenlos, wir freuen uns aber über eine Spende.

Während unserer Öffnungszeiten können Sie jederzeit vorbeikommen. Bei größeren Gruppen freuen wir uns über Voranmeldung. Wenn Sie das Nordfriisk Futuur nachmittags besuchen möchten, dann melden Sie sich bitte vorher und verabreden mit uns einen passenden Termin.

Führungen durch das Nordfriisk Futuur bieten wir nicht an. Die Ausstellung ist selbsterklärend. Ihr Aufbau ist so angelegt, dass man bedenkenlos zwischen den Themeninseln springen kann und soll, jede Person hat so die Möglichkeit, ihrem individuellen Interesse zu folgen. Gehen sie einfach hinein und lassen sich von Station zu Station treiben. So können Sie gemeinsam oder einzeln die beweglichen Elemente ausprobieren, sich gegenseitig anregen und miteinander ins Gespräch kommen.

Eine pädagogische Betreuung bieten wir nicht an. Wir bieten aber Materialien für verschiedene Altersgruppen, anhand derer Sie selber ein Programm für Ihre Gruppe vorbereiten und gestalten können. Wenn Sie größere Stückzahlen bekommen möchten, dann melden Sie sich bitte einfach vorher bei uns.

Ja, das Nordfriisk Futuur ist für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen gut zugänglich. Hör- und Taststationen bieten auch Personen mit Sehbehinderung anregende Erfahrungen.

Tiere sind im Nordfriisk Futuur grundsätzlich nicht erlaubt. Wenn Sie aber auf Tiere, z. B. einen Blindenhund, angewiesen sind, machen wir selbstverständlich eine Ausnahme. Geben Sie bitte einfach vorher im Sekretariat Bescheid.